Sie befinden sich hierProgressive Fighting System (P.F.S.)

Progressive Fighting System (P.F.S.)


DruckversionEinem Freund sendenPDF-Version
Eckdaten
Begründer: 
Paul Vunak
Herkunft: 
Vereinigte Staaten (USA)
Nordamerika
Zeitliche Einordnung: 
1983
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Waffeneinsatz: 
optionale Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
PFS FM Kampfkunst lernen meister training nürnberg Bruce Lee Jeet kune Do Ahmet Kaydul Progressive F

Kämpfen zur Selbstverteidigung

PFS entstand aus Jeet Kune Do. Es trainiert für den realen Straßenkampf. Seine Techniken sind auch in des Rapid Assault Tactics (Schnelle Angriffstechniken) eingeflossen, das für den Justizvollzug entwickelt wurde.

In der extremen Nahdistanz werden Kopfstöße, Knie und Ellbogentechniken eingesetzt. 

Der Gebrauch von Alltagsgegenständen als Waffe wird geübt.

Für die Motivation gilt die 80-20 Regel: 80 % Ermunterung, 20 % Kritik.

Lexikon Trivia

304 Kampfstile gelistet


aus 47 Ländern
von 147 Begründern

ohne Waffen: 171
optionale Waffen: 90
nur mit Waffen: 43


innere: 33
äußere: 114
Kampfsport: 157