Sie befinden sich hierCuong Nhu

Cuong Nhu


DruckversionEinem Freund sendenPDF-Version
Eckdaten
Begründer: 
Ngo dong
Herkunft: 
Vietnam
Asien
Zeitliche Einordnung: 
1965
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Waffeneinsatz: 
optionale Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Cuong Nhu Self Defense Demo

"Hart und weich" auf Vietnamesisch

Cuong Nhu wurde von dem Arzt Ngo Dong an der Universität von Huê entwickelt, der es 1971 in die USA brachte.

Enthält Elemente de Karate und Ringergriffe. Einflüsse aus Taichi, Wing Chun, Shotokan-Karate, Boxen, Aikido und Vovinam sind enthalten. Zur Grundausbildung gehören Fallschule, Würfe, Stand-Boden Übergänge des Judo, Karatetechniken. Dazu kommen Elemente aus Taichi. Fortgeschrittenen Schülern wird der Waffengebrauch gelehrt: Bo (Stab), Tonfa (Stock), Sai (Pariergabel), Speer.

Es gibt Graduierungen, die durch farbige Gürtel gekennzeichnet werden.

Zum System gehören auch Philosophie und Künste.
Leitender Großmeister ist Ngo Quynh (Stand 2005).

Lexikon Trivia

304 Kampfstile gelistet


aus 47 Ländern
von 147 Begründern

ohne Waffen: 171
optionale Waffen: 90
nur mit Waffen: 43


innere: 33
äußere: 114
Kampfsport: 157