Sie befinden sich hierChuo Jiao Kung Fu

Chuo Jiao Kung Fu


DruckversionEinem Freund sendenPDF-Version
Eckdaten
Begründer: 
Den Llang
Herkunft: 
China
Asien
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Chinese martial art of Chuo Jiao

"Stoßender Fuß" auf Mandarin

Hat sich wahrscheinlich z. Zt. der Sung- Dynastie (960-1279) aus dem Wen Quan entwickelt.

Es ähnelt dem Xing Yi Quan. Um 1920 wurde Chuo Jiao durch Wu Bin Lu in Beijing bekannt gemacht.

Der Ausspruch "Südliche Hände und nördliche Beine, dann fürchten dich sogar die Götter" passt zu Beinarbeit des Chuo Jiao. Es gibt Tritte aus ungewöhnlichen Winkeln, Feger, Blocks, Würfe und Fauststöße. Charakteristisch sind die Tritte, z.B. der Schwalbenschwanztritt, ein bogenförmig ausgeführter Tritt, bei dem der Kämpfer dem Gegner den Rücken zuwendet.

In China ist Chuo Jiao weitverbreitet. Außerhalb wird es kaum gelehrt.

Lexikon Trivia

304 Kampfstile gelistet


aus 47 Ländern
von 147 Begründern

ohne Waffen: 171
optionale Waffen: 90
nur mit Waffen: 43


innere: 33
äußere: 114
Kampfsport: 157