Sie befinden sich hierChoi Li Fut Kung Fu

Choi Li Fut Kung Fu


DruckversionEinem Freund sendenPDF-Version
Eckdaten
Begründer: 
Chan Heung
Herkunft: 
China
Asien
Zeitliche Einordnung: 
19. Jahrundert
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
optionale Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
CHOY LEE FUT ENTIRE DEMONSTRATION

benannt nach den Lehrern des Begründers und zu Ehren der buddhistischen Wurzeln

Chan Heung übernahm die Kampfkunst von seinem Onkel, einem bekannten Boxer aus Shaolin. Er entwickelte 1836 das Choy Li Fut. Dabei übernahm er wohl Trainingsmethoden von regierungsfeindlichen Rebellen zum raschen Erlernen von Kampftechniken.

Südliches System, das auch nördliche Elemente enthält.

Quelle sind fünf Shaolin-Tierstile:
Tiger,
Kranich,
Leopard,
Schlange und
Drache. 

Typisch sind weite Stellungen und die im Süden üblichen Handtechniken, kombiniert mit nördlicher Beintechnik.

Auch Waffenübungen sowie Meditation und Atemübungen gehören dazu.

Waffen: alle Kung-Fu Waffen und der von Chan Heung entwickelte Neun-Drachen-Dreizack

Lexikon Trivia

304 Kampfstile gelistet


aus 47 Ländern
von 147 Begründern

ohne Waffen: 171
optionale Waffen: 90
nur mit Waffen: 43


innere: 33
äußere: 114
Kampfsport: 157