Sie befinden sich hierNordamerika

Nordamerika


Jailhouse Rock (52 Blocks)

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
Vereinigte Staaten (USA)
Nordamerika
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Stil-Richtungen: 
Es gibt regionale Stile: 52-Hände-Block, Gorilla, Strato. Durch die Medien JHR immer populärer.
Waffeneinsatz: 
optionale Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Witness the underground combat style that helped found break dance and father Hip Hop.

Jailhouse Rock ist ein afrikanisch-amerikanischer Hybridstil mit Wurzeln in den traditionellen afrikanischen Kampfkünsten und im Boxen, der sich im kriminellen Milieu entwickelt hat.

Die Anerkennung als Kampfstil ist umstritten.

JHR ist kein Sport. Der Gegner soll abgelenkt und durch effektive Techniken kampfunfähig gemacht werden.

Jeet Kune Do

Eckdaten
Begründer: 
Bruce Lee
Herkunft: 
Vereinigte Staaten (USA)
Nordamerika
Zeitliche Einordnung: 
1967
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Stil-Richtungen: 
Heute gibt es zwei Hauptrichtungen. Die "Originalrichtung", auch Jun Fan Jeet Kune Do, verlangt, dass die Schüler die Grundprinzipien des JKD lernen und dann bei anderen Kampfkünsten ihr Können erweitern. Sie wird vertreten durch ehemalige Schüler von Bruce Lee: James Lee, Andy Kimura, Ted Wong und Jerry Protect. Die "Konzeptrichtung" vertreten durch Dan Inosanto und Larry Hartsell, will das System selbst weiter entwickeln.
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
The Tao of Jeet Kune Do Film Presented by Alessandro Sorbello http://www.alessandrosorbello.com The

"Der Weg der abfangenden Faust" auf kantonesisch

Die Basis der Kampfkunst ist das Wing Chun. Bruce Lee verglich die traditionellen Kampfkünste mit dem Trockenschwimmen. Sein System bevorzugt statt festgelegter Katas Übungskämpfem im Vollkontakt.

Die Kämpfer sollten auch ihrer eigenen Intuition folgen.

Die Basis des Wing Chun wird durch Techniken aus Boxen, Fechten und Judo erweitert. Die Philosophie lautet: alles Nützliche verwenden und alles Überflüssige abstoßen.

Kickboxen

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
Vereinigte Staaten (USA)
Nordamerika
Zeitliche Einordnung: 
1970
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Stil-Richtungen: 
Shootfighting, Yaw Yan, Muay Thai, Pradel Serey und Lethwei.
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Wer diese Kampfkunst ausübt, heißt: 
Kcikboxer
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Kickboxtraining Kickboxen Pader-Sportschule Heiko Wrage Boxen Boxing Kick, Fight, Kampf, Sparring

Der Begriff wurde vermutlich geprägt, als Muay-Thai-Experten einer Einladung von Kyokushin-Karate-Kämpfern nach Japan folgten.

Ab 1979 wurde das heutige Kickboxen in den USA populär.

Kickboxen verbindet das klassische Boxen mit Fußtechniken. Wettbewerbe gehen über drei bis zwölf Runden zu drei Minuten. Sieg erfolgt durch Punktsieg. k.o. oder Aufgabe. Tritte und Fauststöße werden gleich bewertet.

Die häufigsten Boxtechniken sind: Abwärts- und Aufwärtshaken, Kreuzhaken-Jab.

Limaluma

Eckdaten
Begründer: 
Tu´Umamao Tuiolosega
Herkunft: 
Hawaii
Nordamerika
Zeitliche Einordnung: 
1950
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Waffeneinsatz: 
optionale Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
GrandMaster Tino Tuiolosega, founder of the Samoan martial art Limalama demonstrates proper Limalama

"Die Hand der Weisheit" auf Hawaiisch und Samoanisch

Tu´umamao Tuiolosega entwickelte Limalama auf der Grundlage der königlichen Traditionen von Amerikanisch-Samoa. Er hatte Erfahrungen in den polynesischen Kampfkünsten.

Tuiolosega war Chef des Nahkampftraining bei den US-Marines.

Basis sind das Shaolin-Kung-Fu, Boxen und Judo. Limalama enthält Fuß- und Handtechniken, Festhalten, Hebel und Würgegriffe.

Auch der Umgang mit Waffen wird gelehrt.

Kokondo

Eckdaten
Begründer: 
Paul Arel
Herkunft: 
Vereinigte Staaten (USA)
Nordamerika
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Kokondo Martial Arts of Finland, Demonstration at The Karate World Championships 2006

"Der Weg der Gegenwart und der Vergangenheit"

Paul Arel lernte Sanzyu-Ryu Jiu-Jitsu, klassisches Jiu-Jitsu und Karate. Der Begriff Kokondo ist zsammengesetzt aus Kondo-Karate und Jukido-Jiu-Jitsu. Die Philosophie stammt aus dem Budo-Kriegerkodex: Ehre Gerechtigkeit und Loyalität.

Es gibt Schlagtechniken. Hier werden die kreisförmigen Bewegungen chinesischer Systeme bevorzugt.

Bei Würfen ist die "Dochtlinie" zu beachten, dei den Körper in zwei Hälften teilt.

Vor dem Wurf oder Schlag soll der Gegner aus dem Gleichgewicht gebracht werden.

Lua

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
Hawaii
Nordamerika
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Waffeneinsatz: 
optionale Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
risingsunproductions.net presents Lua featuring Solomon Kaihewalu one of the most deadly men alive t

"Verbotener Weg des Kämpfens" auf Hawaiisch

Lua wird auch Kapu Kuialua genannt. Der Legende nach wurde es fürher nur in der königlichen Familie gelehrt.

Die Krieger rasierten sich vor der Schlacht ihr Kophhaar und ölten den Körper ein. Mit Todestänzen stimmten sie sich ein. Zum Lua gehört eine dualistische Philosophie, vergleichbar dem Daoismus.

Die moderne Form des Lua ist von Karate und Jiu-Jitsu beeinflusst.

Neben Kampftechniken werden Massage, ganzheitliche traditionelle Heilmethoden und rituelle Tänze gelehrt.

Marine Corps Martial Arts Programme

Eckdaten
Begründer: 
US-Marinekorps
Herkunft: 
Kanada
Nordamerika
Zeitliche Einordnung: 
2001
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Waffeneinsatz: 
optionale Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
The MCMAP program trains every Marine in hand to hand combat and close quarters combat. Featured are

Nahkampfprogramm des US-Marinekorps

MCMAP hat frühere Programme, wie das LINE-System ersetzt.

Es beinhaltet ein militärisches Ethos, fördert Teamgeit und Kampfmoral. Grundlage ist das Zusammenwirken von Körper und Geist.

Es gibt Übungskämpfe im Vollkontakt und Waffentraining (Bajonett, Pistole, Gewehr).

Die Trainingseinheiten sind klar strukturiert.

Mixed Martial Arts

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
Vereinigte Staaten (USA)
Nordamerika
Zeitliche Einordnung: 
1993
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Selbstverteidigungstechniken

Mischung verschiedener Kampfkünste
Geschichte: Das Pankration war eine MMA Kampfkunst in der Antike.

Die Basis der modernen MMA war u.a.das Jiu-Jitsu. Die Entstehung ist nicht genau belegt.

Ursprünge sollen in Brasilien liegen, wo die Familie Gracie seit den 20er Jahren eine Rolle spielte.

In Japan ist MMA als Shootfighting bekannt. Der Begriff "Mixed Martial Arts" ist seit 1993 durch die Gründung der Ultimate Fighting Championships (UFC) bekannt.

Ein achteckiger Ring ist der Austragungsort.

Model Mugging

Eckdaten
Begründer: 
Matt Thomas
Herkunft: 
Vereinigte Staaten (USA)
Nordamerika
Zeitliche Einordnung: 
1971
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
For the past 40 years Model Mugging has been the most proven and realistic self-defense program. Liv

Selbstverteidigung für Frauen

Nach einer Vergewaltigung in Kalifornien 1971, die große Aufmerksamkeit in den Medien erhielt, wurde Model Mugging entwickelt.

Die Schülerinnen lernen in Rollenspielen, den Umgang mit Angreifern. Dabei steht verbale Verteidigung mit Geist und Stimme im Vordergrund.

Die körperlichen Techniken sind effektive Selbstvertedigung, z.B. Schläge gegen Kehle oder Genitalien.
 

Neko Ryu Gosshin Jitsu

Eckdaten
Begründer: 
Ernie Cates
Herkunft: 
Kanada
Nordamerika
Zeitliche Einordnung: 
1970
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Ernie Cates - Neko Ryu Goshin Jitsu

"Selbstverteidigung im Katzenstil"

 Der eigentliche Begründer war Nakabiyashi Sensei. Er entwickelte ein einfach zu lernendes Selbstverteidigungssystem für japanische Geschäftsleute. Ernie Cates lernte bei ihm und brachte das System in das US-Marinekorps.

Die entspannte Kraft, die natürlichen Bewegungen und die Schläue der Katze sind das Prinzip. Die Techniken kommen aus dem Ringen und dem Judo. Auf psychologische Schulung und die Entwicklung des Qi wird Wert gelegt.

Lexikon Trivia

304 Kampfstile gelistet


aus 47 Ländern
von 147 Begründern

ohne Waffen: 171
optionale Waffen: 90
nur mit Waffen: 43


innere: 33
äußere: 114
Kampfsport: 157