Sie befinden sich hierAsien

Asien


Boabom

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
Tibet
Asien
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
innere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
optionale Waffen
Benutzte Waffen: 

Die Kampfkunst enthält Übungen zur Entwicklung der Gelenkigkeit, der Schnelligkeit, des Gleichgewichtssinns, der Reflexe und der Atmung. Es gibt keine Zweikampfübungen.

Die Schüler sollen Selbstbewusstsein entwickeln und in der Lage sein, den Kampf zu vermeiden.

Es gibt waffenlose Formen und Übungen mit dem Stock.
  

Chan Quan Kung Fu

Eckdaten
Begründer: 
Zhao Kuangyin
Herkunft: 
China
Asien
Zeitliche Einordnung: 
10. Jahrhundert
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Chinese Wushu champion Liu Haibo demontrates

"lange Faust" auf Mandarin

Eines der ältesten Schlagsysteme des Kung-Fu. Der Gründer Zhao Kuangyin lebte im 10. Jh.

Schwerpunkt sind Hebel und Würfe, sowie einige hohe Tritte, Sprünge und Überschläge. Akrobatischer Stil, geeignet für Vorführungen. Chang Quan wird auch als Oberbegriff

für mehrere chinesische Kampfkunstschulen genutzt: Cha Quan, Shaolin-Chuan, Fan Zi Quan, Hong Quan, Hua Quan.

Alles sind nördliche äußere Stile mit großräumigen kreisförmigen Bewegungen, die große Sportlichkeit erfordern.

Choi Gar Kung Fu

Eckdaten
Begründer: 
Choy Gau Lee
Herkunft: 
China
Asien
Zeitliche Einordnung: 
17. Jahrhundert
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Choy Gar Kung Fu

Soll sich aus dem Rattenstil (Cai Jia Quan) des Shaolin-Kung-Fu entwickelt haben. Wurde mit Techniken des Schlangen-Kung-Fu kombiniert.

Südlicher Stil mit tiefen Stellungen und ausgeprägter Beinarbeit, strenger ethischer Kontext

Choi Li Fut Kung Fu

Eckdaten
Begründer: 
Chan Heung
Herkunft: 
China
Asien
Zeitliche Einordnung: 
19. Jahrundert
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
optionale Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
CHOY LEE FUT ENTIRE DEMONSTRATION

benannt nach den Lehrern des Begründers und zu Ehren der buddhistischen Wurzeln

Chan Heung übernahm die Kampfkunst von seinem Onkel, einem bekannten Boxer aus Shaolin. Er entwickelte 1836 das Choy Li Fut. Dabei übernahm er wohl Trainingsmethoden von regierungsfeindlichen Rebellen zum raschen Erlernen von Kampftechniken.

Südliches System, das auch nördliche Elemente enthält.

Quelle sind fünf Shaolin-Tierstile:
Tiger,
Kranich,
Leopard,
Schlange und
Drache. 

Chuo Jiao Kung Fu

Eckdaten
Begründer: 
Den Llang
Herkunft: 
China
Asien
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Chinese martial art of Chuo Jiao

"Stoßender Fuß" auf Mandarin

Hat sich wahrscheinlich z. Zt. der Sung- Dynastie (960-1279) aus dem Wen Quan entwickelt.

Es ähnelt dem Xing Yi Quan. Um 1920 wurde Chuo Jiao durch Wu Bin Lu in Beijing bekannt gemacht.

Da cheng Quan Kung Fu

Eckdaten
Begründer: 
Wang Xiang Zhai
Herkunft: 
China
Asien
Zeitliche Einordnung: 
1940
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
http://www.ameo45.com Boxe chinoise Da cheng Quan Les 5 élèments

"Die grosse Vollendung" auf Mandarin

Wang Xiang Zhai begann mit 14 Jahren bei schlechter Gesundheit mit den Kampfkünsten. Für ihn hatten Geisteshaltung und innerer Antrieb Priorität.

Jede Handlung wird von Yi (Wille, Geist) geleitet. Neben der Kampfkunst auch die Handlungen des täglichen Lebens.

Di Tang Quan Kung Fu

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
China
Asien
Zeitliche Einordnung: 
12. Jahrhundert
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
中国武術、地趟拳(地功拳)

"Akrobatisches Boxen" auf Mandarin

Soll während der südlichen Song-Dynastie (1127-1279) in China populär geworden sein.

akrobatische Kampfkunst, Die Kämpfer führen Salti, Überschläge und Schrauben aus, in denen sich Schläge, Stöße, Tritte oder Würfe verbergen.

Charakteristisch ist eine Übung bei welcher der Schüler rückwärts so hoch wie möglich in die Luft springt und am Boden auf dem Rücken landet.

Dabei wird das Ausatmen und Anspannen der Rumpfmuskulatur geübt.

Dim Mak

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
China
Asien
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
innere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Authentic Dim Mak Pressure Point fighting from Grandmaster Dr. Pier Tsui-Po, with over 42yrs experie

"Stoßpunkt" auf Mandarin

Eventuell wurde Dim Mak von San Feng, dem Schöpfer des Tai Ji Quan, entwickelt. Die Ursprünge dürften jedoch älter sein.

Es steht i.V. mit der traditionellen chinesischen Medizin.

Dim Mak, "die tödliche Berührung" nutzt Kentnisse der chinesischen Medizin. Es wird auf Vitalpunkte geschlagen, um Verletzung oder Tod hervorzurufen. Wegen der Gefährlichkeit wurde es nur ausgewählten Schülern unterrichtet.

Do Pi Kung Fu

Eckdaten
Begründer: 
Chan Dau
Herkunft: 
China
Asien
Zeitliche Einordnung: 
1930
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
optionale Waffen

"Stil des Weges" auf Kantonesisch

Chan Dau erlernte bereits während seiner harten Kindheit Kampfkunsttechniken (Hung Gar, Hop Gar und Choy Li Fut). In Hongkong gründete er seine eigene Schule.

Do Pi ist eine Kombination anderer Stile. Es hat viele bekannte Formen.

Drachenfaust Kung Fu

Eckdaten
Begründer: 
Wu Mei
Herkunft: 
China
Asien
Zeitliche Einordnung: 
17. Jahrhundert
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
optionale Waffen
Benutzte Waffen: 
Hieb- und Stichwaffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
a young apprentice at wudang demonstrates the dragon fist

Kämpfen mit dem Geist des Drachen

Die Nonne Wu Mei wird als Gründerin genannt. Sie entwickelte Techniken gegen größere und stärkere Gegner.

Schwerpunkt sind Faust-, Handflächen- und Klauentechniken die tödlich wirken können. Auch Beintechniken sind enthalten.

Elemente des Qi Gong sind wichtiger Bestandteil, ebenso Waffentechniken.

Waffen: Schwert, Speer, Stock von ca. 2,70 m Länge

Lexikon Trivia

304 Kampfstile gelistet


aus 47 Ländern
von 147 Begründern

ohne Waffen: 171
optionale Waffen: 90
nur mit Waffen: 43


innere: 33
äußere: 114
Kampfsport: 157