Sie befinden sich hierAsien

Asien


Jendo

Eckdaten
Begründer: 
Jonathan Makiling
Herkunft: 
Philippinen
Asien
Zeitliche Einordnung: 
1973
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
JENDO, founded in 1973, a Filipino Martial Art

"Sparsamer neuer Weg der Faust" auf Tagalog

Auf der Insel Luzon wird Jendo seit 1973 ausgeübt. Es wurde 1996 als Filipino-Kampfkunst anerkannt.

Es vereint Waffenübungen für Stock und Messer mit waffenloser Selbstverteidigung.

Zur Philosophie des Jendo gehören drei Kräfte: die Kraft des

  1. Normalen,
  2. Unerwarteten und
  3. Außergewöhnlichen.

Waffen: Rattanstock, Messer

Kadena de Mano

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
Philippinen
Asien
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Waffeneinsatz: 
optionale Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Another clip taken from the early 1990s videoseries with Jeff Espinous, Punong Guro Kali sikaran. Th

"Kette aus der Hand"

Entwickelte sich aus philippinischen Techniken für waffenlose Selbstverteidigung und Handhabung des Messers.

Spezifisch sind schnelle Kombinationen aus Hebel, Schlag oder kampfbeendender Technik.

Eingesetzt werden vorwiegend Hände und Ellenbogen.

Trainiert werden besonders Stellungswechsel und Angriffskombinationen aus der Nahdistanz.

Kali Sikaran

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
Philippinen
Asien
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Kali Sikaran Demonstration mit Andy & Sabrina bei der Show am 19.09.09 in Schwäbisch Hall anlässlich

philippinische Selbstverteidigung

Hat Wurzeln in der Waffenkunst Kali, dem Fußkampfstil Sikaran, dem philippinischen Stockkampf, der spanischen Fechtkunst, dem dumog, dem Espada y Daga, dem Panatukan und dem Kadena de Mano.

Komplexes System aus waffenloser Selbstverteidigung und Waffenkunst. Die körperlichen Fähigkeiten werden entwickelt.
Außergewöhnlich sind Beinarbeit und Ausweichbewegungen die aus dem Fechten stammen.

Kombazan

Eckdaten
Begründer: 
Ernesto Presas
Herkunft: 
Philippinen
Asien
Zeitliche Einordnung: 
1970
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Waffeneinsatz: 
ausschließlich mit Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Grand Master Ernesto G Presas Jnr introduces us to some core techniques in Kombatan Arnis. This foot

Ernesto Presas und sein Bruder Remy hatten in den 1950er Jahren aus traditionellen philippinischen Techniken (Escrima) das Modern Arnis entwickelt. Arnis steht für Arnis de Mano, Armschutz auf spanisch.

Großmeister Ernesto Presas entwickelte daraus seit den 1970er Jahren Kombatan, dass 1999 endgültig unter diesem Namen etabliert wurde.
Auf den Philippinen wird es an Universitäten, Militär- und Polizeiakademien unterrichtet. Auch außerhalb gibt es inzwischen Kombatanschulen.

Krabi Krabong

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
Philippinen
Asien
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Waffeneinsatz: 
ausschließlich mit Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Im Rahmen der Yok Kru Zeremony zu Ehren Nai Kha Nomtoms fand eine KRABI KRABONG Vorführung am 17. Mä

"Schwert und Stab" auf Thai
Ähnelt Banshay und Silat.

Wird seit ca. 400 Jahren in der königlichen Leibgarde Thailands gelehrt. Wurde vermutlich von chinesischen und indischen Schwertkampfstilen (Bojutsu) beeinflusst.

Es werden festgelegte Formen trainiert.

Waffenlose Formen sind Bestandteil. Der Schwerpunkt liegt aber auf dem Gebrauch von Waffen der paarweise geübt wird.

Kämpfe werden unter musikalischer Begleitung in einem gekennzeichneten Kreis abgehalten.

Kuntaw

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
Philippinen
Asien
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
IRT seminar Grand Rapids

"Heiliger Schlag"

Eines der ältesten philippinischen Systeme. Der Ursprung könnte im chinesischen Kuntao liegen.
Es existieren harte und weiche Elemente.

Der Fluss des Qi wird gefördert.

Waffenlose Selbstverteidigung mit Hand- und Fußtechniken, Hebeln und Festhalten. Wissen über Vitalpunkte des Körpers wird vermittelt.

Kuntaw wird oft zusammen mit der Waffenkunst Kali ausgeübt.

Kuntaw Lima Lima

Eckdaten
Begründer: 
Carlos Lanada
Herkunft: 
Philippinen
Asien
Zeitliche Einordnung: 
1950
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
This video is #1 in a series that features a demonstration of the martial arts style called Lima Lam

"Vollständiger Heiliger Schlag" auf Tagalog

Wird auch als Kuntaw Arnis bezeichnet. Kuntaw steht für waffenlose Selbstverteidigung, Lima (fünf) für die Waffenformen (Messer und Stock). Lima-Lima bedeutet vollständig. Es gibt ein Graduierungssystem.

Wurde beeinflusst durch das Kuntaw. Früher war es eine geheime Kunst.

Lameco Escrima

Eckdaten
Begründer: 
Edgar Sulite
Herkunft: 
Philippinen
Asien
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Waffeneinsatz: 
optionale Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Lameco Eskrima Orehenal Seminar Guro Dave Gould Frankfurt 19. Feb. 2011

Kampfkunst mit Stock und Dolch

Edgar Sulite entwickelte Lameco Escrima aus Escrima-Systemen von Jose Caballero und Antonio Ilustrisimo.

Ähnelt Espada y Daga. Es gibt drei Distanzen: largo (weit), medio (mittel), corto (nah).

Die Formen heißen Laban Lara (spielerischer Kampf).

Es wird realistisch unter größtmöglicher Vermeidung von Verletzungen trainiert.

Waffen: Rattanstock, Dolch

Lerdrit

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
Thailand
Asien
Zeitliche Einordnung: 
1970
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Cours en ligne hebdomadaire sur le Muay Boran www.shiwatai.com

"Große Kraft" auf Thai

Vereinfachte Version des Muay Thai für militärische und Polizeianwendungen.

Wie im Muay Thai werden acht Angriffspunkte eingesetzt: Hände und Ellbogen, Füße und Knie. Schwerpunkt sind Handtechniken bzw. Ellbogentechniken im Nahkampf.

Lethwei

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
Birma
Asien
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Stil-Richtungen: 
Seit 1996 gibt es eine Variante: das Traditionelle Myanmar-Boxen.
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Myanmar Lethwei.

Entstammt wahrscheinlich der Tradition indischer Kampfstile.
Gehört in eine Gruppe mit Muay Thai, Tomoi und Pradel Serey.

Früher wurde mit bloßer Faust oder mit umwickelten Händen geboxt.

Die Kämpfe fanden auf Sand unter freiem Himmel ohne Zeitbegrenzung statt.
Heute wird im Boxring in begrenzten Runden gekämpft.

Auch gefährliche Techniken waren erlaubt. Es kam zu Blutvergießen und häufigen Todesfällen. Deshalb wurde das Einstecken harter Schläge gezielt trainiert.
Kopfstöße sind heute verboten.

Lexikon Trivia

304 Kampfstile gelistet


aus 47 Ländern
von 147 Begründern

ohne Waffen: 171
optionale Waffen: 90
nur mit Waffen: 43


innere: 33
äußere: 114
Kampfsport: 157