Sie befinden sich hierJapan

Japan


Daito-ryu Aiki-jujutsu

Eckdaten
Begründer: 
Seiwa
Herkunft: 
Japan
Asien
Zeitliche Einordnung: 
1. Jahrhundert
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Las tecnicas las muestra el mismisimo Tokimune Takeda,hijo de Sokaku Takeda y Soke del Daito Ryu Aik

Daito Ryu gilt als wesentlicher Vorläufer zum Aikido. Die Techniken waren schärfer, beinhalteten neben Würfen und Hebeltechniken auch sog. Atemi (gefährliche Schläge).

Berühmtester Vertreter: Sokaku Takeda, unter ihm lernet Ueshiba Morihei, der später über Aikibudo das Aikido kreierte.

Bujinkan Budo Taijutsu

Eckdaten
Begründer: 
Masaaki Hatsumi
Herkunft: 
Japan
Asien
Zeitliche Einordnung: 
1974
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
optionale Waffen
Wer diese Kampfkunst ausübt, heißt: 
Ninja
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Bujinkan Budo Taijutsu Demonstration

Bujinkan Budo Taijutsu ist der Zusammenschluss von neun, sich über lange Zeit entwickelte, Schulen des
Ninjutsu, wie es vom Heutigen Soke (Großmeister) Dr. Masaaki Hatsumi heute lehrt. Bujinkan Budo
Taijutsu löst damit das Ninjutsu ab. Ein Grund, neben der Vereinigung der Schulen ist auch der
Ausschluss anderer Schulen (Giftmischen, Spionage, Sabotage) gewesen.

Gelehrt werden das Aufnehmen des Angriffes, Würfe, Hebel, Schlag- und Trittechniken, aber auch
Waffentechniken.

Jiu Jitsu

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
Japan
Asien
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Wer diese Kampfkunst ausübt, heißt: 
Jujutsuka
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Ju-Jutsu ist wohl die modernste Selbstverteidigung, die sich, anders als die "traditionellen Systeme

"die Kunst der Weichheit" auf Japanisch
Geschichte: Waffenlose Selbstverteidigung der Samurai. Der Begriff wurde im 17. Jh. geprägt. Ausgangsbasis für Judo, Ju-Jutsu und brasilianisches Jiu-Jitsu

Zum Grundlagentraining gehört die Fallschule. Typische Techniken der waffenlosen Selbstverteidigung sind Hebel, Würfe, Festhalten, Würgen. Auch der Gebrauch von Waffen wird gelehrt. Jiu-Jitsu wird von weltweit Polizeikräften trainiert.

Daito Ryu Aiki Jiu Jutsu

Eckdaten
Begründer: 
Yoshimitsu Minamoto
Herkunft: 
Japan
Asien
Zeitliche Einordnung: 
11. Jahrhundert
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
innere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
optionale Waffen
Benutzte Waffen: 
Hieb- und Stichwaffen
Wer diese Kampfkunst ausübt, heißt: 
Jiujutsuka
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Démonstration du Club d'Aiki-jutsu de Collégien lors de la 2eme édition de la Nuit des Arts Martiaux

"grosse östliche Schule des Jiu-Jitsu" auf Japanisch

Jiu-Jitsu-Stil der über Jahrhunderte nur in der Takeda-Familie gelehrt wurde. Ende des 19. Jh. unterrichtete Sokaku Takeda die Kampfkunst öffentlich.

Schwerpunkt ist waffenlose Selbstverteidigung mit schnellen exakten Techniken. Es werden vier Niveaus unterschieden: Shoden, Grundniveau: Fallschule, Stellungen, Abwehrtechniken; Choden, leicht fortgeschrittenes Niveau: Drehtechniken aus Jiu-Jitsu; Okuden: höchstes Niveau mit Schwerpunkt auf Atmung und Reflexen; Hiden: geheime Techniken für ausgewählte Schüler

Bojutsu

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
Japan
Asien
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Waffeneinsatz: 
ausschließlich mit Waffen
Wer diese Kampfkunst ausübt, heißt: 
Bojutsuka
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Master Isidro presents us with a complete project on the Bo, the long staff from the Japanese martia

Genbukan

Eckdaten
Begründer: 
Shoto Tanemura
Herkunft: 
Japan
Asien
Zeitliche Einordnung: 
1984
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
optionale Waffen
Benutzte Waffen: 
Hieb- und Stichwaffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
The World Taikai was held from October the 25th to November the 5th 2007 in Ise of Mie prefecture.

"Der Ort, der den professionellen Kampfkünstler nährt" auf Japanisch

Shoto Tanemura begann als Nachfahre einer Samurai-Familie mit 9 Jahren Kampfkunst zu trainieren. 1984 stellte er sein System Genbuakan vor.

Genbukan enthält Ninja-Techniken und Elemente des Taijutsu und Bojutsu, sowie den Gebrauch traditioneller Waffen. In der waffenlosen Selbstverteidigung sind Blocks, Schläge und Fauststöße, Hebel, Würfe und Fußtechniken enthalten. Auch Angriffe auf empfindliche Stellen des Gegners werden gelehrt.

Goshin Jiu Jitsu

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
Japan
Asien
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
optionale Waffen
Benutzte Waffen: 
Hieb- und Stichwaffen
Wer diese Kampfkunst ausübt, heißt: 
Jujutsuka
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Compilation of Goshin Jujitsu self-defense techniques (from punches, grabs, chokes, etc.) (hillcrest

"Jiu-Jitsu zum Schutz des Körpers" auf Japanisch

Legt Wert auf Effektivität. Typisches Jiu-Jitsu-System. Außerhalb Japans bekannter als in Japan selbst.

Übungskleidung: zweiteiliger weißer Anzug, Gürtel entsprechend der Graduierung

Hakko Ryu

Eckdaten
Begründer: 
Okuyama Ryuho
Herkunft: 
Japan
Asien
Zeitliche Einordnung: 
1941
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
innere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Yoko Katate

"Stil der 8. leichten Schule" auf Japanisch

 Okuyama Ryuho war Shiatsu-Meister. Zum System gehören deshalb östliche Medizin und Philosophie. 

Jiu-Jitsu-System. Aus Prinzip wird zuerst eine Ausweichtechnik Hakko Dori gelehrt. Schwerpunkt ist das Konzept des Kan (Intuition, Gefühl).

Iaido

Eckdaten
Begründer: 
Hayashizaki Jinsuke Shigenobu
Herkunft: 
Japan
Asien
Zeitliche Einordnung: 
16. Jahrhundert
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
innere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
ausschließlich mit Waffen
Benutzte Waffen: 
Katana
Wer diese Kampfkunst ausübt, heißt: 
Iaidoka
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
„Die Bedeutung der einzelnen Silben: i bzw. iru steht für anwesend sein, körperlich wie geistig ai b

"Der Weg der geistigen Präsenz und sofortigen Reaktion" auf Japanisch

Iaido ist entstanden aus dem Battojutsu, was das Ziehen des jap. Schwertes (Katana) beinhaltet. Iaido
versteht sich hierbei als Übung, während des Ziehens das Schwert bereits zu benutzen.

Geübt werden heute diese Techniken als Soloform (oder auch in der Gruppe):

 

Jinenkan

Eckdaten
Begründer: 
Fumio Manaka
Herkunft: 
Japan
Asien
Zeitliche Einordnung: 
1996
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
optionale Waffen
Benutzte Waffen: 
Hieb- und Stichwaffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
http://www.jinenkandojo.com This is a trailer for the DVD series put out by Jinenkan Dojo Cho Adam M

"Halle der Natur" auf Japanisch

Fumio Manaka begann mit 14 Jahren Kampfkunst zu trainieren. Er war 39 Jahre beim Militär. 1996 entwicklete er sein eigenes System.

Hybridsystem mit Einflüssen aus dem Ninjutsu; waffenloses Taijutsu und Waffentraining

Lexikon Trivia

304 Kampfstile gelistet


aus 47 Ländern
von 147 Begründern

ohne Waffen: 171
optionale Waffen: 90
nur mit Waffen: 43


innere: 33
äußere: 114
Kampfsport: 157