Sie befinden sich hierChina

China


Nan Quan

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
China
Asien
Zeitliche Einordnung: 
1960
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Nanquan - International Compulsory / Competitin Wushu Routine performed by Chen LiHong (陈莉红; Guangdo

"Südliche Faust" auf Kantonesisch

Wurde um 1960 entrwickelt aus: Hung Quan, choy Li Fut, Li, Liu, Mo und Cai.

Es gibt rasche Richtungswechsel, die den Armen Raum zur Erzeugung von Schwung und Kraft lassen, abwärtsgerichtete Schläge und Aufwärtshaken (Tao Quan).

Typisch ist der Kampfschrei Fasheng.

Adlerklaue Kung Fu

Eckdaten
Begründer: 
General Yue Fei
Herkunft: 
China
Asien
Zeitliche Einordnung: 
12. Jahrhundert
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
optionale Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Eagle Claw | Ying Jow Pai | Adlerklaue/ Doy min Joeng

"Tao lun" auf Mandarin

General Yue Fei soll dieses System für seine Fußtruppen entwickelt haben.

Die System setzt auf den Angriff in der Schlacht.

Haupttechniken sind krallende Bewegungen, Schläge, Fauststöße und Würfe. Einige Tritttechniken sind ebenfalls enthalten.

Das System des waffenlosen Nahkampf umfasst 108 Techniken. Dazu kommen die militärischen Fähigkeiten: Bogenschießen, Speerkampf und Reiten.

Shaolin Pao Chui Kung Fu

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
China
Asien
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
- By All an Excellent Pao Chui Form - Although I'm not very big on Shoalin form work.. But this is a

"Kanonenfaust" auf Mandarin

Der Stil soll von drei Halbgöttern aus der Mythologie des alten China stammen.

Pao Chui ist für einen kraftvollen Fauststoß bekannt und ähnelt dem Hung Quan. Zu Ehren der Schöpfer des Pao Chui enthält der Übungsplan des Chen-Stils des Tai Ji Quan eine Pao-Chui-Form.

Pi Qua Quan

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
China
Asien
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Main Seng Soo performing Piqua (I think?) empty hand form at Shaolin Temple Overseas Headquarters fo

"seitwärts schlagende Faust" auf Mandarin

Einfach strukturiert und rasch zu erlernen, Schwerpunkt sind Faust- und Handtechniken, die aus weiträumigen Bewegungen geführt werden, um aus dem Körper Kraft zu gewinnen.

Henan Quan Fa

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
China
Asien
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Training in Deng Feng  videos from www.chinawushu.de  contact us for training information / kontakti

"Faustmethode"  auf Mandarin

Wird auf Shaolin zurückgeführt. Auch der Arzt Huà To (190-265 n. Chr.) und General Yue Fei (12. Jh) werden als Schöpfer genannt.

Wird auch als chinesisches Kenpo bezeichnet. Grundlage bilden die fünf Tierstile. Im System ist alles enthalten: Hand- und Fußtechniken, Würfe, Festhalten sowie Qi Gong und Medizin. Auch Waffenübungen werden gelehrt.

Waffen: Messer, Stab, Jo (kurzer Stab) und Kette

San Shou

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
China
Asien
Zeitliche Einordnung: 
1960
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
2003 San Shou World Championship Highlights from Macau. A longer hightlight.

"Freie oder Ungeschützte Hand" auf Mandarin

Das System wurde um 1960 als Vollkontaktsport des modernen Wushu entwickelt. Es ist heute sehr beliebt.

Ähnelt dem Kickboxen. Es gibt standardisierte Regeln. Tritte, Würfe, Grappeltechniken sind erlaubt. Würgen, Armhebel und extreme Festhalten verboten.

Gewonnen wird durch K.O. odere Punkte auf erfolgreiche Techniken.

Sansoo Kung Fu

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
China
Asien
Zeitliche Einordnung: 
1. Jahrhundert v. Chr.
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
Kampfsport
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Paul Schroder San Soo School El Paso,Tx. Rick and Ian Demo.03/31/07.

"Ungeschützte Hand" auf Kantonesisch

Die Mönche des Kwan-Yin-Tempels sollen die Kunst vor 2000 Jahren entwickelt haben, um sich vor Banditen zu schützen. Der chinesische Meister Jimmy Woo brachte den Stil 1937 in die USA.

Keine vorgegebenen Formen, Hauptziel: Gegner mit drei Schläegen kampfunfähig machen.

Im Angriff werden schnelle Kombinationen an Fauststößen, Tritten und Würfen eingesetzt.

Zur Abwehr von Fauststößen werden ungewöhnliche Würfe mit anschließenden Schlagtechniken eingesetzt.

Schlangen Kung Fu

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
China
Asien
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
innere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Fight scene in "The Quest"

Quelle sind die Tierstile des Kung-Fu.

Es gibt einen nördlichen und einen südlichen Stil. Die fließenden Bewegungen der Schlange werden in Angriff und Verteidigung nachgeahmt.

In der Wirbelsäule wird durch eine peitschende Bewegung Kraft erzeugt und bis in die Fingerspitzen geleitet. Direkte Techniken zielen auf empfindliche Stellen.

Schwarzer Kranich Kung Fu

Eckdaten
Begründer: 
Dr. Hua To
Herkunft: 
China
Asien
Zeitliche Einordnung: 
206 v. Chr.
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
innere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
optionale Waffen

Verbindet Techniken aus dem Weißen Kranich mit Hebeln aus dem Tui Na. Schwerpunkt im Training sind Krafttraining und Übung der Stellungen. In der Beinarbeit finden sich Elemente des Xing Yi Quan und des Ba Gua Zhang.

Ein Schlag des Gegners wird abgelenkt und mit einem Hebel erwidert. Atemübungen des Qi Gong gehören zum System. Auch Waffentraining wird geübt.

Waffen: Stab, Speer, Langstock, Knüppel

Schwarzer Tiger Shaolin Kung Fu

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
China
Asien
Zeitliche Einordnung: 
10. Jahrhundert
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Historical 1973 Documentary footage of The Shaolin Black Tiger System. Join our facebook group @ Sha

Das System erfordert besondere Kraft und Gesundheit. Es wird der Geist des Tigers entwickelt. Der Kämpfer darf nicht zurückweichen. Wichtig sind Bein- und Fußtechniken, als Tritte und zur Brechnung des Gleichgewichts. Dazu kommen Schlag- und Kralltechniken. Hände und Unterarme werden mit den Übungen der Eisenfaust trainiert.

Lexikon Trivia

304 Kampfstile gelistet


aus 47 Ländern
von 147 Begründern

ohne Waffen: 171
optionale Waffen: 90
nur mit Waffen: 43


innere: 33
äußere: 114
Kampfsport: 157