Sie befinden sich hierChina

China


Fu JOw Pai Kung Fu

Eckdaten
Begründer: 
Wong Bil Hong
Herkunft: 
China
Asien
Zeitliche Einordnung: 
1934
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Luke Performs the First Form (First Tao) of the Kung Fu - Fu Jow Pai - Tigger Claw at the 18th Pan H

Tigerklauensystem" auf Kantonesisch

Das System war ursprünglich als Hark Fu Moon, das System des Schwarzen Tigers, bekannt. Wong Bil Hong benannte es zu Ehren seines Shaolin-Lehrers um.

Typisch sind krallende Bewegungen. Eisenhandtechniken spielen eine große Rolle.

Auch Spiritualität gehört zum System.

Fünf Ahnen Faust Kung Fu

Eckdaten
Begründer: 
Bai Yufeng
Herkunft: 
China
Asien
Zeitliche Einordnung: 
13. Jahrhundert
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
optionale Waffen

Der Shaolin-Mönch Bai Yufeng verband im 13. Jh. fünf Shaolin-Systeme zu einem neuen Stil.

Der Stil nutzt die Beintechniken des Hou Quan, die Handtechniken des Fujian (Weißer Kranich) und Schlagtechniken des Chang Quan. 

Es werden improvisierte Waffen genutzt: Reisschüsseln, Essstäbchen, Opiumpfeifen u.a.

Weißer Kranich Kung Fu

Eckdaten
Begründer: 
Fang Qiniang
Herkunft: 
China
Asien
Zeitliche Einordnung: 
18. Jahrhundert
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Grand-Master Lee Joo-Chian is the inheritor if the rare flying crane branch of Fujian (Fukien) white

Fang Qiniang war die Tochter eines bekannten Kampfkunstmeisters. Der Vater kam in einem Kampf zur Verteidigung ihrer Ehre ums Leben. Um sich rächen zu können, fasste sie den Entschluss, sich der Kampfkunst zu widmen. Im Traum inspirierte sie ein weißer Kranich.

Das System setzt nicht auf Körperkraft. Es enthält Schläge gegen empfindliche Stellen.

Zur Kampfkunst gehört ein strikter ethischer Kodex.

Fut Gar Kung Fu

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
China
Asien
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
optionale Waffen

"Buddhas Handfläche" auf kantonesisch

südchinesischer Kung-Fu Stil unbekannter Herkunft. Als Ursprung gilt Luohan Quan.

Typisch sind Ausweichbewegungen, Tritte aus tiefen Stellungen heraus und Handballenstöße.

Zum System gehören äußere Elemente wie Hammerfaust und Haken ebenso wie innere Übungen aus dem Qi Gong.

Auch Waffentechniken werden gelehrt. Darunter sind außergewöhnliche Waffen (z.B. Schwert der Drachenquellen).

Go Ti Boxen

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
China
Asien
Zeitliche Einordnung: 
2700 v. Chr
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen

Religiöse Schulen entwickelten eine Ausbildung für Körper und Geist: Cong Fu.

Chinesischer Ringerstil, der als Vorläufer des modernen Kung-Fu angesehen wird.

Heute wird der Stil vorwiegend von daoistischen Mönchen ausgeübt.

Gou Quan Kung Fu

Eckdaten
Begründer: 
Wu Wei
Herkunft: 
China
Asien
Zeitliche Einordnung: 
17. Jahrhundert
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
This is doggy style!!! ^^ It's filmed at a school competition at Beijing Sport University (Beitida).

"Hundefaust" auf Kantonesisch

Die Nonne Wu Mei entwickelte den Stil aus der Beobachtung kämpfender Hunde

Typisch sind Techniken gegen die Beine und Stand-Boden-Übergänge.

Heute sind auch Eisenhemd- und Eisenfausttechniken enthalten.

Außerhalb der Provinz Fujian ist der Stil auch in China wenig bekannt.

Hong Cha Kung Fu

Eckdaten
Begründer: 
?
Herkunft: 
China
Asien
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen

südchinesischer Kung-Fu Stil unbekannter Herkunft

Ähnelt dem Hung Gar. Ist beeinflusst von den fünf Tierstilen, vor allem Tiger und Drache.
Für jedes Tier gibt es eine Atemtechnik.

Typisch sind tiefe Stände. Tritte, Fauststöße und Bodenkampftechniken werden bevorzugt.

Zur Kampfkunst gehört die Philosophie von den fünf Elementen Holz, Wasser, Feuer, Metall und Erde.

Hou Quan Kung Fu

Eckdaten
Begründer: 
Wang Lang
Herkunft: 
China
Asien
Zeitliche Einordnung: 
200 v. Chr.
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
猴拳 Hou Quan - Monkey Fist / 武术 Wushu - Complete Program

"Affenboxen" auf Mandarin

Er wurde durch Beobachtung von Affen inspiriert und brachte diese Neuerung in das traditionelle Kung-Fu ein.

Es ähnelt dem Tai Sheng Men.

Typisch sind geschickte Bewegungen und Schläge mit offenen Händen.

Die Angriffe zielen auf empfindliche Stellen.

Die Schüler ahmen auch die Mimik der Affen nach. Sie drücken Angst, Wut, Verwirrung oder Zufriedenheit aus.

Hung Fut Kung Fu

Eckdaten
Begründer: 
Lei Jo Fune
Herkunft: 
China
Asien
Zeitliche Einordnung: 
17. Jahrhundert
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
The Video gives some impression of a

Der Mönch Lei Jo Fune entwickelte diesen südlichen Stil, der auf Shaolin zurückgeht.

Der Stil enthält Elemente von Tiger, Leopard, Schlange, Drache, Fut Gar, Kranich und Hung Gar.

Er benutzt acht Formen von "betrunkenen Unsterblichen", vier "Krüppelformen" und eine Kampfform für die linke Hand.

Für das Schlagtraining werden Eisenringe an den Armen benutzt. Der Umgang mit 20 Waffen wird geübt.

Hung Gar Kung Fu

Eckdaten
Begründer: 
Hung Hei Gun
Herkunft: 
China
Asien
Zeitliche Einordnung: 
17. Jahrhundert
Klassifizierung
Art der Kampfkunst: 
äußere Kampfkunst
Waffeneinsatz: 
ohne Waffen
Fotos und Videos
Video des Kampfstils: 
Sil Lum Hung Gar Kung Fu School in Montreal.

Lexikon Trivia

304 Kampfstile gelistet


aus 47 Ländern
von 147 Begründern

ohne Waffen: 171
optionale Waffen: 90
nur mit Waffen: 43


innere: 33
äußere: 114
Kampfsport: 157